externe Links:

Produkt­sicherheits­beauftragter

Home DOS Akademie Produkt­sicherheits­beauftragter

Rollen und Aufgaben des PSB/PSCR: Wie Sie Risiken erkennen und Fehler vermeiden

Bereich: Qualitätsmanagement
Dauer: 2 Tage

Termine Wolfsburg:10.09. – 11.09.2020
Termine Ingolstadt:25.11. – 26.11.2020
Teilnahmegebühr:998,- €

Nicht der richtige Termin dabei?
Wir bieten auch individuelle Inhouse-Schulungen in Ihrem Betrieb an.

Zum Schutz von Verbrauchern gilt: Technische Produkte müssen die gesetzlichen- und die Kundenanforderungen erfüllen. Um Risiken zu vermeiden, haben Produktsicherheitsbeauftragte (PSB) und Beauftragte für Produktsicherheit und Konformität (PSCR nach VDA) eine wichtige Rolle. Unser Seminar zeigt Ihnen, wie Sie die Anforderungen am besten erfüllen. Ebenso geben wir Ihnen wertvolle Werkzeuge an die Hand, damit Sie die Produktsicherheit in Ihrem Unternehmen erhöhen können.

An zwei Seminartagen vermitteln Ihnen erfahrene Dozenten das Wissen, das Sie benötigen und in Ihrem Unternehmen schnell und lösungsorientiert umsetzen können. Wir bereiten Sie perfekt auf Ihre Aufgaben vor, weil Sie:
  • Gesetzliche Grundlagen von Produktsicherheit und Produkthaftung kennen und verstehen lernen,
  • sich mit Methoden vertraut machen, die Fehler in Entwicklung, Fertigung und Lieferung von Produkten verhindern,
  • Daten und Informationen richtig interpretieren können, um Risiken aufzudecken und zu vermeiden,
  • die Planung und Umsetzung sicherheitsrelevanter Maßnahmen korrekt kommunizieren können
  • und deren Dokumentation, Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit sicher beherrschen.

Kurzum: Unsere Akademie macht Sie zum kompetenten Ansprechpartner in allen Fragen zur Produktintegrität und zur Produktsicherheit – für die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen und für die Kunden und Lieferanten.
Unser kompaktes Seminar richtet sich an alle, die Verantwortung für die Sicherheit in der Automobilindustrie tragen. Aufgaben und Pflichten vermitteln wir Ihnen mit praxisnahen Beispielen aus dem Arbeitsalltag.
So hat unser Training den größten Wert für Sie.

Tag 1:
  • Grundlagen der vertraglichen Haftung, Sachmängelhaftung SMG, BGB § 280, § 311, § 241
  • Grundlagen der gesetzlichen Haftung (Produzentenhaftung), Produkthaftungsgesetz und BGB § 823
  • Umgang mit Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV)
  • Haftungs- und Strafbarkeitsrisiken für die Verantwortlichen
  • Organisationspflichten im Produktentstehungsprozess und im Rahmen der Produktbeobachtung
  • Stellenbeschreibung des Produktsicherheitsbeauftragten
  • Befugnisse und Eskalationsprozesse
  • Risikomanagement für Projekte, Prozesse und Produkte
  • Konfigurations- und Änderungsmanagement
  • Produktkennzeichnung durch Produktrückverfolgbarkeit
  • Problemlösungsmethoden
  • Verifikationen und Wirksamkeitsprüfungen im Maßnahmenmanagement
  • Fehlervermeidungsmethoden

Tag 2:

PSB = Produktsicherheitsbeauftragter (Formel Q) &
PSCR = Product Safety and Conformity Representative (VDA PI)

  • Organisation von Produktintegrität (PI)
  • Delegation und Qualifikation
  • Produktintegrität im Produktlebenszyklus
  • Ermittlung der PI-Schwerpunkte im Unternehmen
  • Unterschiedliche Phasen wie Anforderungs- und Entwicklungsphase, Produktions- und Nutzungsphase
  • Produkt- und Marktbeobachtung
  • Teambildung („Störfallteam“)
  • Analyse des „Störfalls“, Situationsanalyse (Kepner Tregoe)
  • Ableitung von Sofortmaßnahmen
  • Sicherstellung der Kommunikation (inkl. Selbstanzeige)
  • Praktische Anwendung der Problemlösungsmethoden:
    Ishikawa, 5-Why, Global 8D-Report
  • Steuerung und Umgang mit „Besonderen Merkmalen“ (BM)
  • Prozessreifegrad in der Produktentwicklung

Ansprechpartner:

Michael Will
Abteilungsleiter
Projekt- & Qualitätsmanagement
Standort Wolfsburg

Michael Will, Abteilungsleiter Projekt- & Qualitätsmanagement – DOS Software-Systeme GmbH

Tel.: +49 5361 – 89 65 65 0
Fax: +49 5361 – 89 65 65 12
Mobil: +49 151 – 25 34 32 97
michael.will(at)dos-online.de